Isolite & digital ZEIT

Im Wachstum auf Augenhöhe
Isolite Logo
Beschäftigtenanzahl:
500 Mitarbeiter
Kunde seit:
2010
Eingesetzte Module:
  • Zeiterfassung
  • Betriebsdatenerfassung
  • Zugangskontrolle
  • Fertigungsleitstand
  • Besuchermanagement

Anwenderbericht

ISOLITE setzt global bei Zeit- und Betriebsdatenerfassung seit Jahren auf das Produktspektrum der digital ZEIT GmbH aus Neu-Ulm.

Die ISOLITE-Gruppe ist ein führender Anbieter von Hochtemperatur-Dämmsystemen mit Sitz in Ludwigshafen. Mit innovativen Produkten, Technologien und Dienstleistungen hat sich ISOLITE eine bedeutende Position auf dem Weltmarkt erobert. 360 Mitarbeiter in 6 Niederlassungen, davon auch jeweils eine in den USA und Südkorea, erarbeiten und vertreiben Lösungen für die allgemeine Industrie, für den Automobil- und Luftfahrtsektor sowie im Bereich Power Generation. Die Produkte werden in Nutzfahrzeugen bevorzugt am Abgasstrang von Verbrennungsmotoren und generell heißführenden Komponenten eingesetzt. Hier ermöglichen sie den Schutz…Mehr anzeigen

ISOLITE setzt global bei Zeit- und Betriebsdatenerfassung seit Jahren auf das Produktspektrum der digital ZEIT GmbH aus Neu-Ulm.

Die ISOLITE-Gruppe ist ein führender Anbieter von Hochtemperatur-Dämmsystemen mit Sitz in Ludwigshafen. Mit innovativen Produkten, Technologien und Dienstleistungen hat sich ISOLITE eine bedeutende Position auf dem Weltmarkt erobert. 360 Mitarbeiter in 6 Niederlassungen, davon auch jeweils eine in den USA und Südkorea, erarbeiten und vertreiben Lösungen für die allgemeine Industrie, für den Automobil- und Luftfahrtsektor sowie im Bereich Power Generation. Die Produkte werden in Nutzfahrzeugen bevorzugt am Abgasstrang von Verbrennungsmotoren und generell heißführenden Komponenten eingesetzt. Hier ermöglichen sie den Schutz umliegender Bauteile, die Wärmeerhaltung im Abgasstrom sowie die Verminderung der Geräuschemission. Auch im Marine- und Offshore-Bereich kommen ISOLITE Produkte zum Einsatz. Dies reicht von der Verkleidungen einzelner Turbolader bis hin zur Verkapselung von Schiffsmotoren und kompletter Isolationskonzepte für Ölplattformen. Im Bereich der Energieerzeugung und insbesondere bei stationären Gasturbinen ermöglicht ISOLITE den Schutz umliegender, thermisch hoch-beanspruchter Bauteile. Ziel ist es, auch bei höchsten Anforderungen an Qualität und Präzision eine erstklassige thermische und akustische Isolationslösung für die unterschiedlichen Anwendungsgebiete zu erreichen. Im Produktions- und Administrationsablauf wird ISOLITE dabei schon seit vielen Jahren von der digital ZEIT mit der AVERO® Erfassungssoftware für Zeit, Zutritt, BDE und MES unterstützt.

 

ISOLITE und die digital ZEIT GmbH sind langjährige Geschäftspartner, entsprechend vertraut begegnet man sich, sei es auf Leitungsebene oder im operativen Geschäft. Man kennt sich seit dem Jahr 2010, in dem sich ISOLITE auf die Suche nach einer leistungsfähigen Erfassungs-Software gemacht hat. Die bis dahin verwendete Software für Personalzeit- und Betriebsdatenerfassung war an ihre Grenzen gestoßen, denn die gewünschten Prozesse konnten nicht mehr wie gewünscht abgebildet werden. Zudem war das Unternehmen stark im Wachsen begriffen, sodass ein professionelles Tool, das in der Lage war, mit dem rasanten Wachstumsprozess Schritt zu halten, notwendig wurde. Im Zuge einer Internetrecherche ist man auf die digital ZEIT GmbH in Neu-Ulm gestoßen, für die man sich nach einer überzeugenden Produktpräsentation und aufgrund des Preis-Leis-tungsverhältnisses sehr schnell entschieden hat.

„Wir waren auf der Suche nach einer Lösung, die mit uns mitwächst. Die haben wir mit AVERO®  gefunden. Seit wir mit der digital ZEIT GmbH zusammenarbeiten, hat sich unsere Belegschaft verdoppelt, das war ein Wachstum von 100 % in sechs Jahren. Die daraus resultierenden Anforderungen an Verwaltung und Produktion konnten wir mit AVERO®  ebenfalls zu 100 % abdecken“, sagt Dennis Straub, IT-Bereichsleiter von ISOLITE.

 

Heute hat ISOLITE ein ganzes Bündel einzelner Module der digital ZEIT GmbH im Einsatz. In der Personalzeiterfassung und Zutrittskontrolle freut man sich über den geringen administrativen Aufwand. Mit nur wenigen Handgriffen ließen sich einzelne Vorgänge bearbeiten, sei es die Anlage von neuen Mitarbeitern oder die Abwicklung bei verloren gegangenen Mitarbeiterchips. AVERO® habe außerdem dazu beigetragen, auch interne Strukturveränderungen durchzusetzen. So werden die Mitarbeiter nun nicht mehr nur in Angestellte und Gewerbliche unterteilt, sondern können nach gewünschten Kriterien beliebigen Gruppen und Abteilungen zugeordnet werden.

 

In der Betriebsdatenerfassung ist man vor allem mit dem reibungslosen Datenaustausch zwischen AVERO®  und SAP als übergeordnetem ERP-System zufrieden. Neben den gängigen Prozessen der Auftragsbearbeitung sind auch komplexere Anwendungen wie das Buchen von Sammelaufträgen oder die Mehrmaschinenbedienung im Einsatz. Ergänzend wurde für Akkordbuchungen aufgrund besonderer Konditionen bei ISOLITE eine Sonderlösung programmiert, gleiches gilt für die Mehrfachauswahl bei Auftragslisten. Diese Anforderung wurde zwischenzeitlich sogar in den Standard der AVERO®  Software aufgenommen.

Die BDE wurde auch auf das Konstruktionsbüro ausgeweitet. Über das Webportal und einen Barcodescanner können Konstrukteure am PC-Terminal Aufträge bebuchen. Die Modalitäten für dieses Vorgehen hat man sich aus den bereits in AVERO®  vorhandenen Komponenten in Eigenregie erarbeitet, was Dennis Straub nicht ohne Stolz schildert. Mit dem Leistungsumfang der Software ist er daher sehr zufrieden: „Die Software der digital ZEIT bietet im Standard Vieles was man im ersten Moment vielleicht noch nicht braucht, was man aber bei einem späteren Wachstum gut verwenden kann. Zudem hat  man es bei digital ZEIT geschafft, von Anfang an eine Software zu entwickeln, die modular ausgebaut werden kann, das kriegen viele andere nicht so hin.“

 

In diesem Zusammenhang hat man sich auch für die Besucherverwaltung als Ergänzungsmodul entschieden. „Im Schnitt haben wir ca. 20 Besucher am Tag. Seit Einführung der Besucherverwaltung haben wir einen besseren Überblick über die Besucherströme in unserem Haus“, sagt Straub. Die Einführung erfolgte zeitnah und ohne großen Aufwand. Die Pförtner waren nach kurzer Zeit ohne nennenswerten Schulungsaufwand in der Lage, die notwendigen Schritte durchzuführen. Mit dem Modul habe sich durch die Bildschirmübersicht nicht nur die Nachvollziehbarkeit über die Anwesenheit betriebsfremder Personen im Haus, sondern durch die entsprechend gestalteten Besucherausweise auch die Außenwahrnehmung verbessert.

Die Besucherverwaltung entspricht damit in der Bedienerfreundlichkeit auch den übrigen AVERO®  Modulen der digital ZEIT . Der Schulungsaufwand bei allen Anwendungen hat sich auf ein paar wenige Key-User erstreckt, die ihrerseits wiederum ihr Wissen an die Anwender weitergegeben haben. Daher hatte man bei der Einführung der einzelnen Module keine Probleme mit der Mitarbeiterakzeptanz. „Wir haben das so gestaltet, erst einmal die Basics zu vermitteln und wenn sich das etabliert hatte, entsprechend darauf aufzubauen. So konnten wir alle gut mitnehmen und die Fehlerquote gering halten“, erläutert Straub.

 

Durch die Arbeit mit AVERO®  haben sich einige Verbesserungen im Unternehmen eingestellt. Mit Einführung der AVERO® Betriebsdatenerfassung konnte die Produktivität erheblich gesteigert werden. Dazu trug auch die Möglichkeit bei, die Prozesse zu verfeinern und entsprechend auf die Bedürfnisse anzupassen. Die hohe Transparenz habe außerdem dazu geführt, die Kosten besser beurteilen zu können und damit effektiver in die Kalkulation einfließen zu lassen. Entsprechend zufrieden ist man bei ISOLITE mit dem Gesamtpaket der digital ZEIT , das neben der Software auch die jeweiligen Hardwarekomponenten in Form von Erfassungsterminals, IPCs und Zutrittslesern umfasst. Deshalb fällt Straubs Fazit positiv aus: „Bei der digital ZEIT trifft man auf kompetente Ansprechpartner, die flexibel auf Anforderungen reagieren und diese zeitnah realisieren. Wir schätzen außerdem den persönlichen Bezug zu den Mitarbeitern im Service, die unsere Anliegen stets hilfsbereit und zuverlässig bearbeiten. Gemeinsam Lösungen zu finden, ist uns sehr wichtig. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es der digital ZEIT Spaß macht, unseren Weg mitzugehen“.

 

Dass dieser Weg noch nicht zu Ende ist, zeigen die Pläne, die ISOLITE für die Zukunft hat. Neben dem nächsten Update, das einige neue Features aufzuweisen hat, wird auch über den effektiven Einsatz eines Fertigungsleitstands nachgedacht. „Dieses Tool haben wir schon seit einiger Zeit auf dem Schirm. Aufgrund unseres rasanten Wachstums konnten aber bisher nicht die notwendigen innerbetrieblichen Voraussetzungen hierfür geschaffen werden. Hier sind wir aber auf einem guten Weg“, so Straub. Dass für die Umsetzung dieses Projekts der intensive Austausch mit der digital ZEIT gesucht wird, daran lässt Straub keinen Zweifel.

Weniger anzeigen

Fotos

Menü